easy website builder

A T E L I E R 

• • •   |  München


• • •   |   Tirol

Bilder in Acryl


T H E M E N 

Meine Malerei ist immer durch das Erlebnis der Außenwelt, durch reale Vorbilder, konkrete Situationen, manchmal nur durch Momente der Wahrnehmung bestimmt. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig Naturalismus, sondern der Gestaltungsprozess nimmt dort seinen Anfang, läuft dann - ganz im traditionellen Sinne - über Skizzen, Entwürfe in unbestimmte - oder vielleicht vorherbestimmte - Richtungen. Vieles verändert sich in diesem Prozess, wird konkreter oder abstrakter, wird zu einem - manchmal selbst für mich - überraschenden Ergebnis. Meine Verbundenheit mit der Linie, die Liebe zur Zeichnung die ich pflege, erlaubt fast nie die ganz abstrakte malerische Form, sie schwingt immer mit, als Anlage, Kontur, Faszination.

B E R G E   sind seit meiner Kindheit ganz konkret in meinem »Gesichtsfeld«. Sie sind ein heikles Thema, das in vielfältigster Weise von der Kunstgeschichte und von mir strapaziert worden ist. Heute habe ich ein eher gelassenes Verhältnis zu diesem Thema, schaue hin und freue mich und greife in den unendlichen Schatz von Anregungen und Darstellungsweisen und komme immer wieder zu neuen Möglichkeiten und wenn Berge irgendwann und irgendwo schon einmal so gemalt wurden, ist es mir auch recht. Meine Berge sind von mir so gesehen und umgesetzt und es glaubt dir bestimmte Momente sowieso kein Mensch.

F I G U R   ist ein persönliches Anliegen seit der Ausbildung an der Akademie und dem damaligen täglichen Aktstudium. Der Akt, die »Figur« hat mich in unterschiedlichster Art immer weiter beschäftigt und die Exponate sind nur Dokumentation der aktuellen Auseinandersetzung.

N E U E   B I L D E R   U N D   E R G Ä N Z U N G E N   2 0 1 4

K U B A – Der Kubazyklus umfasst Eindrücke meiner intensiven Reise nach Havanna und in den kubanischen Westen im Herbst 2010. Unterschiedlichste Situationen, die Farbigkeit der Landschaft und die ländliche Architektur dieser Region regten mich zu mehreren größeren Arbeiten wie auch zu kleineren Farbskizzen und Entwürfen an. 

A U S T R A L I E N - eine ungeheuer beeindruckende Reise 1999 beschäftigt mich weiterhin. Die vielfältigen und exotischen Eindrücke Australiens, von Sydney über das »Rote Zentrum« bis hin zum tropischen Regenwald im Norden, waren Anregung und Herausforderung. Ich versuche Stimmungen zurückzuholen, Eindrücke zu verarbeiten, Begegnungen zu bewältigen. Was ich vorstellen kann ist ein Kaleidoskop - durch meinen Filter hindurch gesehene Realität der Impressionen meiner Reise. 

B I L D E R  b i s  1 9 9 9 .
Arbeiten, die bis in die 1970iger Jahre zurückreichen und bisher nur als Negative bzw. Fotos verfügbar waren, wurden erstmals digitalisiert. Sie erzählen Geschichten aus ganz Europa, Hubschrauber auf Sardinien, Palmen in Calabrien, Szenen aus Südspanien (Aquarelle und Caran d´Ache), aber auch über ein Intermezzo in Niederbayern und immer wieder das Thema Figur in den unterschiedlichsten Variationen und Techniken. 

LANDSCHAFT/
BERGE

FIGUR/
PORTRAIT

KUBA/
AUSTRALIEN

BILDER
bis 1999

A D R E S S E 
Fraunhofer Str. 1
D-80469 München

T :  +49 89 | 266321
mailto:
hberkic(at)t-online.de

A T E L I E R  
M Ü N C H E N

Plinganserstr.23
D-81369 München

T :  +49 174 | 9731690
Öffnungszeiten nach Absprache

A T E L I E R  
T I R O L

  • Audershof 525
    A-6473 Wenns

    T:  +43 | 5414-86019